Digitale Transformation Digitale Transformation

    Wie Sie eine 360 Grad Sicht auf Ihre Asset-Management-Leistung erhalten

    Paul Smitherman |

    Entdecken Sie, wie Sie die Verfügbarkeit und Effizienz Ihrer Anlagen maximieren können, um eine vorausschauende Wartung zu realisieren

    Als technischer Anlagenmanager haben Sie die Verantwortung für die Verwaltung des Anlagenportfolios Ihrer Organisation. Dieser Aufgabenbereich umfasst in der Regel viele Felder, vom allgemeinen Portfoliomanagement und der Zustandsüberwachung bis hin zur Kontrolle der Wartungskosten und der Maximierung der Verfügbarkeit sowie der Bereitstellung von Einblicken für die Disponenten und Planer.

    Möglicherweise verwalten Sie die Anlagen bereits mithilfe von Software und Tools für die vorausschauende Instandhaltung sowie IoT-Daten aus der Sensortechnologie. Wenn nicht, sind Sie wahrscheinlich mit diesen vertraut, aber vielleicht haben Sie auch Bedenken wegen der Kosten und der Komplexität der Implementierung.

    Ohne IoT-Prozesse sowie die richtigen Software-Tools und eine zentralisierte Anlagendatenbank wird es schwierig sein, Ihre Anlagen zu optimieren, Ihre Verfügbarkeit zu verwalten, eine Verbindung zu Ausfällen und Ursachen herzustellen und die Wartungskosten zu kontrollieren.

    Das Portfolio von SAP enthält eine Reihe von Lösungen, die bei der Anlagenleistung helfen, einschließlich des kürzlich eingeführten RISE mit SAP. Die Entscheidung, welchen Weg man gehen soll, kann jedoch überwältigend und komplex sein, insbesondere für mittelgroße Unternehmen. Und obwohl RISE with SAP im Lieferumfang von SAP Asset Intelligence Network enthalten ist, ist es in der Praxis so, dass es sich um ein Einführungsmodul handelt und Sie die erweiterte Version benötigen, um alle Vorteile zu nutzen.

     

    Hier schauen wir uns an, wie Sie Ihr Anlagenportfolio
    ohne große Investitionen verbessern können.

     

    Kombinieren Sie Daten aus Ihrem ERP und Ihren IoT-Sensoren für eine 360 Grad Ansicht

    Ihre ERP-Daten allein bieten nur eine begrenzte Sicht auf Ihre Anlagen, wie z. B. die Kosten einer Anlage oder eventuell durchgeführte Wartungsarbeiten. Die Verwendung von eigenständigen ERP-Daten zur Überwachung der Leistung Ihrer Anlagen würde bedeuten, dass Sie eine Reihe von Transaktionen durchführen müssten, um zu verstehen, was vor sich geht.

    Weitere Einblicke in Ihre Anlagen und die Optimierung der Verfügbarkeit und Effizienz lassen sich am besten durch die Hinzunahme von Sensoren erreichen, die durch Algorithmen viele Details für Faktoren wie Temperatur oder Luftfeuchtigkeit, den aktuellen Standort, Resonanz und so weiter liefern können. Wenn Sie jedoch IoT-Datenmesswerte getrennt von Ihren ERP-Daten suchen, müssen Sie die SAP Business Technology Platform mit ihren technischen Oberflächen einsetzen, um die Informationen sinnvoll zu nutzen.

    Um den Anforderungen des technischen Asset Managers gerecht zu werden, haben wir ein Asset Dashboard entwickelt, mit dem Sie die Daten aus Ihrem ERP und die Messwerte Ihrer IoT-Sensoren aus jeder SAP-Backend-Lösung kombinieren können. Dieser integrierte Ansatz ermöglicht es Ihnen, Assets über ein Dashboard zu betrachten, sodass keine großen Produktimplementierungen erforderlich sind.

     

    Wie funktioniert das Asset Dashboard?

    Die kombinierten Daten werden auf dem zentralen Cockpit-Bildschirm angezeigt und geben einen Überblick über die Gesamteffizienz der Anlage und Statistiken wie Wartungskosten, in Reparatur befindliche Anlagen, Anlagen nach Typ und so weiter. Wenn Sie die Daten weiter aufschlüsseln, erhalten Sie detailliertere Informationen über Anlagentypen, erforderliche Wartungsarbeiten oder Reparaturen. Sobald Sie Sensoren implementiert haben, messen die IoT-Daten den Zustand Ihrer Anlagen auf einer laufenden Basis.

    Das Dashboard gibt Ihnen einen kombinierten Überblick über den Status Ihrer Anlagen und ermöglicht Ihnen Parameter wie Temperaturschwellen festzulegen und KPIs für Effizienz und Effektivität zu überwachen. Sie erhalten eine detaillierte Analyse der technischen Daten sowie der Betriebsdaten an einem Ort und können so einfacher und schneller Wartungs- und Reparaturstrategien erstellen.

    Mit dem Asset Dashboard erhalten Sie alle Informationen, die Sie für die Überwachung aller Komponenten Ihrer Anlagen benötigen, auf einer einzigen, vereinfachten Plattform und können so agieren und reagieren, wenn sich die Notwendigkeit ergibt.

     

    Kontaktieren Sie uns jetzt und erhalten
    Sie Hilfestellung von einem unserer Experten.

    Einen Experten kontaktieren